Die Grundsätze der Moderationsmethode1

 



 

Startseite

Trainingsinformationen

Die Frage danach, was die Moderationsmethode eigentlich ist, führt zunächst zur Legal-definition des Wortstammes "moderieren":


 

moderieren: von lat. moderari = mäßigen, regeln, lenken


 

Die Moderationsmethode setzt einen interaktiven, dynamischen Prozeß in Gruppen in Gang. Grundidee der Methode ist ein ganzheitliches Lernen und Arbeiten in Gruppen, wobei der Moderator im o.g. Wortsinne primär die Aufgabe hat, die Gruppe in diesem Prozess behutsam zu begleiten und anzuleiten.


 

Entstanden ist das Prinzip der Moderationsmethode gegen Ende der schziger Jahre als sogenannte "Problemlösungstechnik". Stichworte wie "Quickborner Team" oder "Metaplantechnik" sind untrennbar mit dieser Ursprungsphase verbunden. Im Laufe der Zeit wurde das Prinzip immer weiter verfeinert und aus der ursprünglichen Problemlösungstechnik wurde ein umfassendes Lern- und Arbeitskonzept, das immer weitere Verbreitung fand und findet. Bis heute ist die Moderationsmethode jedoch kein in sich geschlossenes System. Vielmehr hat sie verschiedene Ausprägungen gefunden und unterliegt einem ständigen Entwicklungsprozess.


 

Prinzipien der Moderationsmethode sind die vollständige (und sowohl für Ablauf wie für Ergebnisse verantwortliche!) Einbeziehung der Gruppenmitglieder in den Arbeitsprozess, die konsequente Visualisierung aller Schritte und Inhalte (was nachweislich zu gesteigertem Lernerfolg führt) und Umsetzungs- und Ergebnisorientierung in der Gruppenarbeit.


 

Der Erfolg des Einsatzes der Moderationsmethode macht sich in einer höheren Produtivität von Sitzungen, Seminaren, workshops etc., in einem reduzierten Zeitaufwand zur Themenbearbeitung und einer deutlichen Motivationssteigerung der Beteiligten (welche wiederum zu einem gesteigerten Umsetzungserfolg führt) bemerkbar.

__________

1Auszug aus unserem Teilnehmerskript Basistraining Moderationsmethode


 

Die beiligende Datei dokumentiert eine Posterserie aus unserem Basistraining Moderationsmethode mit einer übersichtlichen Darstellung zu den Themen:


 

- Spielregeln
- Selbstverständnis des/der Moderators/Moderatorin
- Schrift in der Moderation
- Farben
- Visualisierung
- Themenzentrierte Interaktion® nach Ruth Cohn
- Planung einer Moderation
- Moderationsphasen
- Präsentationsregeln (zur Vernissage)

*


KompeTrain
Personalentwicklung u. Training
Bernd Trost
Am Philippsdamm 1
D-65549 Limburg

Fon: +49 6431 41815
Fax: +49 6431 47440

Email:

info@kompetrain.de


Hintergrund

 

 

Kopiervorlagen

 

 

Dokumentationen

Moderationsmethode

 

 

MODERATION-Fonts